Teilnahmebedingungen

Der Wettbewerb richtet sich an alle Gründer*innen, Jungunternehmer*innen und bereits tätige Unternehmer*innen mit neuen Geschäftskonzepten, die zu einer (wirtschaftlichen) Belebung der Innenstadt von Eferding führen. In Ausnahmefällen werden auch Geschäftskonzepte außerhalb der Innenstadt als teilnahmeberechtigt angesehen. Mit dem eingereichten Geschäfts- bzw. Unternehmenskonzept sollen leerstehende Geschäftsflächen neu belebt werden.

Eine Teilnahme am Wettbewerb ist im Zeitraum 10.12.2020 bis 31.05.2021 möglich. Die wirtschaftliche und unternehmerische Tätigkeit im Rahmen des eingereichten Geschäftskonzepts darf noch nicht oder frühestens mit 01.09.2020 begonnen worden sein, wenn bereits eine Geschäftsfläche in Eferding dafür bezogen wurde. Filialisierte Unternehmen oder Franchisenehmer ab insgesamt sechs bereits bestehenden Standorten sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen. Ein Rechtsanspruch auf Prämierung der eingereichten Projekte durch die Stadtgemeinde Eferding bzw. die von dieser eingesetzten Fachjury (und Zuweisung der ausgelobten Preise/ Leistungen) besteht nicht.

Prämierungsvoraussetzungen

Es ist vorgesehen, drei eingereichte Unternehmenskonzepte zu prämieren. Ein Geschäftsmodell kann nur dann prämiert werden, wenn…

  • …die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens- bzw. Geschäftskonzepts gegeben und aus den eingereichten Unterlagen ableitbar ist
  • …das eingereichte Unternehmens- bzw. Geschäftskonzept zu einer Belebung der Eferdinger Innenstadt führt (Anm.: in Ausnahmefällen auch im übrigen Stadtgebiet) und damit insbesondere Geschäftsflächen neu und mit Aussicht auf Dauerhaftigkeit genutzt werden
  • …die Teilnehmer am Wettbewerb bzw. die Preisträger eine glaubhafte Absicht haben, das eingereichte Geschäftskonzept zumindest für die Dauer von drei Jahren am Standort Eferding aufrecht zu halten
  • …sich die Teilnehmer am Wettbewerb bzw. die Preisträger verpflichten, die ausgelobten Leistungen (Preise) nicht für sonstige Geschäftsflächen außerhalb von Eferding oder andere Standorte zu verwenden.

Inanspruchnahme der Leistungen

Sämtliche Leistungen können von den Preisträgern nur höchstpersönlich und innerhalb eines Jahres nach Gründung in Anspruch genommen werden. Erfolgt innerhalb dieses Zeitraums keine Nutzung, verfallen diese Leistungen. Ein Transfer zu Zwecken der unternehmerischen Tätigkeit an anderen Standorten oder durch andere (natürliche oder juristische) Personen ist unzulässig. Die Ablöse der angeführten Leistungen (Preise) in bar oder anderen Sachwerten ist ausgeschlossen.

Leistungen an Preisträger, die (noch) nicht abgerufen bzw. ausgenutzt wurden, können durch die Stadtgemeinde Eferding versagt werden, wenn…

  • …das eingereichte Geschäftskonzept offensichtlich nicht umgesetzt wird oder werden kann
  • …der Geschäftsbetrieb aus welchen Gründen auch immer innerhalb des im eingereichten Konzept vorgesehenen Zeitrahmens nicht aufgenommen wird
  • …die Leistungen von den Preisträgern nicht entsprechend den Teilnahmebedingungen und/oder dem Wettbewerbszweck verwendet werden oder übernommene Verpflichtungen, Auflagen oder Befristungen nicht eingehalten oder nicht erfüllt werden
  • …die prämierten Geschäftskonzepte bzw. Unternehmen oder Betriebe innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren ganz oder teilweise veräußert, in Bestand gegeben werden oder überhaupt die Verleihung eines Preises aufgrund von unrichtigen Angaben erwirkt wurde

Sämtliche angeführten Versagungsgründe können auch zu einer Rückforderung von bereits in Anspruch genommenen Leistungen (in Geldeswert) durch die Stadtgemeinde Eferding führen. Dies insbesondere dann, wenn Leistungen aus den Prämierungspaketen bereits abgerufen wurden und wichtige Gründe, wie vorab dargestellt, vorliegen.

Manche Preise bzw. Leistungen der Netzwerkpartner sind für alle drei prämierten Konzepte vorgesehen, andere wiederum nur für ein Konzept. Einzelpreise („on top Leistungen“) können von den prämierten Gründer*innen ausgewählt werden, beginnend mit Platz 1 bzw. in Reihenfolge der Platzierungen. Werden einzelne Leistungen/Preise nicht in Anspruch genommen, behält sich die Stadtgemeinde Eferding eine bedarfsgerechte Verteilung der Unterstützungsleistungen vor.