Was ist StadtUp Eferding?

Eferding hat eine wundervolle Innenstadt mit einem attraktiven Branchenmix. Dennoch bieten einige Geschäftsleerstände Raum für neue Ideen! Wir suchen daher Menschen mit nachhaltigen Geschäftsideen, die sich in Eferding verwirklichen wollen!

Du möchtest in Eferding mit einem Geschäft, einem Gastronomiebetrieb oder einem Dienstleistungs-/Handwerksangebot durchstarten? Stadt Up kann dir dabei helfen, deinen Traum zu verwirklichen! Insgesamt 26 Netzwerkpartner stehen dir mit verschiedensten Leistungen im Gesamtwert von € 120 Tsd. zur Seite und unterstützen dich bei der Geschäftsgründung.

Interessiert? Dann sofort bewerben!

#MACH DEIN EFERDING!

Zur Richtigen Zeit.
Am Richtigen Ort.

Für Gründer*innen ist neben einer wirklich guten Idee und jeder Menge Pioniergeist vor allem eines wichtig: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Der Ort ist Eferding. Die Zeit ist jetzt.
Willkommen in Eferding! Hier gibt es noch all das, was vielen von uns schon abhandengekommen ist: Mehr Zeit zum miteinander Reden, mehr Liebe für die kleinen Dinge des Lebens und mehr Möglichkeiten zum Genießen. Eferding bietet ein gutes Fundament für Ideen – mit Potentialen für die Zukunft, die junge Unternehmen brauchen.
Die Eferdinger Innenstadt hat sich nur die besten Betriebe verdient! Wir setzen auf Gründer*innen mit marktfähigen Konzepten, durchsetzungsstarken Geschäftsideen und innovativen Vorhaben.
Eferding wartet auf dich – und deine Bewerbung.

Geschichte von Eferding

Die Stadt Eferding liegt auf 271 m Meereshöhe und ist ein uralter Siedlungsboden. Zur eigentlichen Ortsgründung kam es um 500 n. Chr. durch die Bajuwaren. Der Ortsname Eferding wird vom bayrischen Personennamen Evrid abgeleitet. Um das Jahr 1000 gelangte Eferding in den Besitz der Bischöfe von Passau, die hier eine Grundherrschaft aufrichteten und die ersten Stadtherren wurden. Eferding wurde 1067 erstmals urkundlich erwähnt und erhielt bereits 1222 das Stadtrecht.

Am 4. November 1367 ging die Stadt durch Kauf von Bischof Albert III. von Passau in den Besitz der Grafen von Schaunburg über. In dieser Zeit standen die Schaunburger auf dem Gipfel ihrer Macht – ein Umstand, der der Stadt und dem bürgerlichen Leben in der Stadt Eferding großen Aufschwung brachte. Im Jahr 1405 sind nicht weniger als 75 verschiedene Berufe in Eferding nachweisbar.

Im Jahre 1559 fielen Stadt und Herrschaft Erasmus I. von Starhemberg, der mit Anna von Schaunburg, einer Schwester des letzten Schaunburgers Wolfgang II. vermählt war, zu. Mit der Stadtherrschaft der Starhemberger brach für Eferding eine neue Zeit an, die sich, mit Ausnahme einer 30-jährigen Unterbrechung, über beinahe drei Jahrhunderte erstreckte. Das Revolutionsjahr 1848 brachte die Auflösung des Untertanenverbandes und das Ende der Patrimonialgerichtsbarkeit. Eferding wurde eine „freie Stadt“. Die Vereinstätigkeit blühte auf, industrielle Betriebe wurden errichtet, Bahnverbindungen geschaffen, das Schulwesen ausgebaut und verschiedene, gemeinnützige Maßnahmen gesetzt.

Wappen

Graf Georg III. von Schaunburg war den Bürgern von Eferding besonders gewogen. Aufgrund seiner Vorsprache verlieh Kaiser Maximilian I. mit der Urkunde ddo. Augsburg (vom Tag der Ausstellung, der Urkunde, an), den 5. Juli 1510, der Stadt ein eigenes Wappen, das aus einem in der Mitte geteilten Schild, der eine Teil weiß, der andere Rot besteht. Im Grunde zieht sich über das ganze Schild eine Mauer, aus deren Mitte sich ein Turm mit drei Zinnen und zwei Fenstern erhebt. Unter dem Turm befindet sich ein Tor mit einem Gitter. Der Wappenhalter, der „Wilde Mann“, ist nachträglich dazu gekommen.

Die Sage vom Wilden Mann

Vor Zeiten belagerten Räuber Eferding.

Beutegierig setzten sie alles daran, die Stadt in ihre Hände zu bekommen. Was die Eferdinger Bürger auch unternahmen, es gelang nicht das Gesindel zu vertreiben. Schließlich musste sich der Stadtrat dem Unvermeidlichen beugen. Schweren Herzens wurde beschlossen, die Tore zu öffnen und die Stadt den Feinden zu übergeben.

Ein Schneider wollte sich damit nicht abfinden. Er bat den Stadtrat um einen Tag Frist. Die nutzte er, um mit seinen Gehilfen einen riesigen Strohmann zu bauen. Mit Fellen bekleidet, die Arme erhoben, mit langen Krallen an den Fingern, am Kopf mächtige Hörner, dazu ein weit aufgerissenes Maul – so erschreckte dieses gewaltige Ungetüm sogar die, die es gebaut hatten.

Mit Seilen und Rollen wurde „der Wilde Mann“ gegen Abend zum Schaunburger Tor bewegt. Alles in der Stadt war auf den Beinen. Auf das Kommando des Schneiders wurde in Pfeifen geblasen, Pfannen geschlagen, mit Blechbüchsen gescheppert, auf Töpfen getrommelt, Trompeten erklangen. Dazu brüllten, schrien und kreischten alle, so laut sie konnten. Selbst die Belagerer vor der Stadt wurden auf den Lärm aufmerksam. Sie kamen zur Stadtmauer, um zu sehen, was denn da vor sich ging. Langsam richteten die Eferdinger den scheußlichen Strohmann auf. Als seine weit aufgerissene Fratze im Halbdunkel der Dämmerung hinter der Stadtmauer zum Vorschein kam, packte die Belagerer das Grauen. Entsetzt stürmten sie davon.

Die Eferdinger aber ließen ihren „Helden“ hochleben. Als Träger des Stadtwappens ist „der Wilde Mann“ selbst heute noch zu sehen.

Leitbild der Stadtgemeinde

Wer wir sind:

Wir sind stolz auf unsere

lange Geschichte, die wir täglich

weiterschreiben.

Wir denken über das Gewohnte

und Gewöhnliche hinaus.

Wir sind nicht perfekt, aber charmant.

Wir gestalten unsere Stadt lebenswert.

Wir gehen unseren eigenen Weg.

Wir sind Eferding.

www.eferding.at

Zur Galerie ->

Experten­leistungen für 3 StadtUp-Gewinner
im Wert von € 120.000,-

Pioniergeist braucht neben einer guten Idee von Beginn an motivierte Partner. Eferdinger Unternehmen aus verschiedensten Branchen geben dir zusätzliche Power und helfen mit ihrer Expertise und Herz bei deiner Gründung.

Folder Downloaden

Bank-Dienstleistungen
im Wert von bis zu
€ 8.700,-

Rechtsanwalts-/Notarleistungen
im Wert von bis zu
€ 14.100,-

Steuerberatungsleistungen
im Wert von bis zu
€ 6.000,-

Leistungspaket Internet/Energie/Strom
im Wert von bis zu
€ 10.200,-

Leistungspaket Bürotechnik/Ladenbau
im Wert von bis zu
€ 11.400,-

Unternehmensberatungsleistungen
im Wert von bis zu
€ 20.000,-

Leistungspaket Mietkostenzuschuss /
Mitgliedschaft Stadtmarketing / Gründungsberatung
im Wert von bis zu
€ 20.000,-

Werbeagenturleistungen
und Versicherung
im Wert von bis zu
€ 11.150,-

Medienleistungen
im Wert von bis zu
€ 21.000,-

MONETÄRER FÖRDERGEGENWERT FÜR DIE PRÄMIERTEN

Das StadtUp Eferding wird unterstützt durch ein breites Netzwerk von lokalen Partnern. Die Stadtgemeinde bedankt sich für diese Kooperationen.

Statements:

Schon alles gecheckt?

Stadt Up richtet sich an alle motivierten Personen, die einen neuen Betrieb eröffnen wollen, oder nach dem 1. September 2020 bereits ein Unternehmen in der Eferdinger Innenstadt eröffnet haben.

 

Es können sämtliche Unternehmenskonzepte eingereicht werden, die zu einer Belebung der Eferdinger Innenstadt – in Ausnahmefällen im gesamten Stadtgebiet – führen. Also insbesondere Geschäftskonzepte mit Ladenlokal und Kundenfrequenz in den Bereichen Handel, Gastronomie, Dienstleistung und Handwerk.

Gefördert werden nur Konzepte mit künftigem Geschäftsstandort in der Eferdinger Innenstadt (in Ausnahmefällen im gesamten Stadtgebiet). Die Wahl des Geschäftslokals obliegt dem/der Gründer*in.

Großfilialisten und Betriebe mit mehr als 6 Unternehmensstandorten sind vom Stadt Up Wettbewerb ausgeschlossen. Selbstständige Franchisenehmer sind natürlich herzlich willkommen!

Einfach die Einreichformulare ausfüllen und bis spätestens 31. Mai 2021 abschicken. Für Fragen zu den Einreichunterlagen steht Herr Christian Prechtl gerne zur Verfügung

Hier die Teilnahmebedingungen lesen
PDF FORMULAR

 Jetzt Mitmachen und Einreichen! 

NOCH FRAGEN ?

Lass uns gemeinsam etwas tolles
auf die Beine stellen!

Stefan Lettner
Fragen zum Wettbewerb
T: 0676 / 4111602
E: lettner@cima.co.at

Birgit Rauscher
Fragen zu Geschäftslokalen & Ideenaustausch
T: 07272 / 5555-160
E: stadtmarketing@eferding.at

Christian Prechtl
Hilfestellung bei den Einreichunterlagen
T: 0664 / 2566029
E: ch.prechtl@injoy-eferding.at